0
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783936896688
Sprache: Deutsch
Umfang: 110 S., zahlr. Abb.
Format (T/L/B): 0.8 x 24 x 17 cm
Auflage: 4. Auflage 2012
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Stroh als Baustoff hat auch in Europa eine lange Tradition. In den letzten Jahren wurde dieses schnell nachwachsende und leicht zu bearbeitende Material als preisgünstiger, ökologisch vorteilhafter Baustoff mit ausgezeichneten Wärme- und Schalldämmeigenschaften wiederentdeckt und die Bautechnik professionalisiert und optimiert. Zahlreiche Niedrigenergie- und Passivhäuser in Strohballen-Bauweise sind geplant und gebaut worden. Die Autoren beschreiben die Ursprünge des Bauens mit Stroh und die wichtigsten Strohbau-Techniken und Baukonstruktionen, gehen auf bauphysikalische Eigenschaften ein und berichten über die aktuellen Testergebnisse und Forschungen in aller Welt. Mit einem Überblick über die wichtigsten in Europa gebauten Objekte, einem ausführlichen Verzeichnis der europäischen Strohballen-Netzwerke sowie einem Glossar der Fachbegriffe zum Thema Bauen mit Stroh und zahlreichen Tipps für die (Selbstbau-)Praxis. Herbert Gruber, Grafiker und Herausgeber des Umweltmagazins oekoforum und Obmann des ASBN, und Astrid Gruber, Künstlerin und Handwerkerin, gründeten 1998 zusammen mit Freunden die Firma StrohTec mit dem Ziel, die Entwicklung des Strohballenbaus zu fördern. Im Sommer 1999 wurden die ersten Strohhäuser in Österreich von diesem Unternehmen errichtet und das Österreichische Netzwerk für Strohballenbau (ASBN) gegründet. Helmuth Santler, Journalist, Buchautor und Vorstandsmitglied des ASBN, steht dem gemeinnützigen Verein seit der Gründung aus Interesse, Überzeugung und Freundschaft in textlichen Belangen zur Seite.