0

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns einen Teil unseres Angebotes jetzt auch online anbieten zu dürfen. Hier können Sie daheim in aller Ruhe stöbern und Ihre Bestellung aufgeben.*
Am Seitenende sehen Sie unsere Kontaktdaten und Öffnungszeiten.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

*Ihre Bestellung können Sie entweder bei uns im Laden abholen oder wir versenden an Sie. Sollte ein Artikel im Shop nicht lieferbar sein, fragen Sie bitte nach, wir haben diese Artikel teilweise im Laden vorrätig. Wir versenden ab 20 € portofrei.
Bezahlung ist mit PayPal möglich. Über die Auswahl PayPal können Sie auch problemlos mit Lastschrift oder Kreditkarte zahlen, auch wenn Sie keinen PayPal Account besitzen. Bei der Option Abholung zahlen Sie im Laden.

Die Standardlieferzeit beträgt bei lieferbaren Artikel 2  -  3 Tage, längere Lieferzeiten sehen Sie bei Ihrem ausgewählten  Artikel. 

Tipp des Monats

 
Glücksorte im Altmühltal. Mit Ingolstadt

Glücksorte im Altmühltal. Mit Ingolstadt

von Hesse, Andrea/Hesse, Harald

Zum Artikel

Hettche erzählt zwei Geschichten: In der Gegenwart führt er uns in einer phantastischen Ebene auf den Dachboden der Puppenkiste, auf dem wir auf viele uns wohlbekannten Marionetten treffen, wie Lukas, Jim Knopf und das Urmel. Hier trifft ein Mädchen, auf Puppengröße geschrumpft, auf die Tochter des Gründers der Puppenkiste Walter Oehmichen. Diese erzählt, zweite Erzählebene, die Entstehungsgeschichte der Augsburger Puppenkiste während des zweiten Weltkrieges aus ihrer Perspektive. Hier spielt neben der Familie auch Zeitgeschichte eine große Rolle.

Alzheimer. Diese Diagnose erhält der siebzigjährige Ex-Serienmörder Byongsu Kim. Ein Mann, der seine Tage lieber mit dem Schreiben und Lesen verbringt, sieht sich gezwungen ein letztes Mal zu morden. Denn der neue Freund seiner Tochter scheint ein Serienmörder zu sein. Eine Herausforderung, wenn man an Demenz erkrankt ist. Er hilft sich mit einem Aufnahmegerät und Notizzetteln, doch mit der Zeit versteht er nicht mal mehr seine Aufzeichnungen.

Ein Buch zum Versinken in die Belle Époque. Aus der Begegnung mit dem Bild „Dr. Pozzi at Home“ im Museum hat Barnes eine kluge, auch ironische Kulturgeschichte dieser Epoche geschaffen. Seine Hauptfigur ist der Gynäkologe Samuel Pozzi, ein innovativer Arzt, Frauenheld und Kunstsammler. Pozzi trifft auf viele Intellektuellen seiner Zeit, Henry James, Victor Hugo, Sarah Bernhardt, von Maupassant, Oscar Wilde, um nur wenige zu nennen. Sein Wohnort Paris ist das Zentrum der europäischen Kultur.

Die 57jährige Chassidin Surie Eckstein lebt streng orthodox lebend in Williamsburg, New York. Zahlreiche Kinder hat sie zur Welt gebracht und bald wird sie wieder Urgrossmutter. Da erfährt Surie, dass sie mit Zwillingen schwanger ist. Dank ihres Übergewichtes fällt das erstmal niemandem auf. Sie verschweigt ihre Schwangerschaft und selbst ihr liebender Mann erfährt nichts. Surie beginnt im Laufe des Romanes die vielen Regeln ihres Glaubens in Frage zu stellen und bekommt einen anderen Blick auf ihr Leben, ihre Gemeinde und ihre Religion.  

Der Autor erzählt in seinem opulenten Roman eine Familiengeschichte über 120 Jahre. Ausgangspunkt ist Eisenstein, unmittelbar an der Grenze zu Tschechien gelegen. Eine folgenreiche Lüge steht im Zentrum des Romans. Es gibt einen Haupthelden, der wirtschaftlich höchst erfolgreich aber auch skrupellos agiert. Dazu zahlreiche Nebenfiguren, deutsche Geschichte und Kritik an gesellschaftlichen Entwicklungen und politischen Entscheidungen. Ein bisschen schicksalsträchtig ausufernd, doch ein Schmöker im besten Sinne.

Egidius Arimond, der Held und Tagebuchschreiber in Scheuers meisterhaft geschriebenen Roman ist Epileptiker. Mit Medikamenten hat er die Symptome einigermaßen im Griff, doch die sind in den Kriegsjahren 1944/45 schwer zu bekommen. Er umsorgt und pflegt seine Bienenvölker, man lernt als Leser viel über Bienen und er liebt Frauen, geht immer neue Verhältnisse ein. Juden schmuggelt er über die belgische Grenze, als Flüchtlingsversteck dienen ihm Bienenkästen. Zusätzlich erzählt der Tagebuchschreiber die Geschichte eines seiner Vorfahren aus dem 15.